DIE FORWARD ACADEMY

Die Anforderungen an moderne, nachhaltige Produkte steigen stetig. Mit dem Streben nach mehr Funktionalität und Performance
wird die Auswahl des richtigen Werkstoffs immer bedeutender.

Besonders faserverstärkte Kunststoffe bergen aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften viele Vorteile, weshalb ihre Verwendung längst nicht mehr auf Spezialgebiete beschränkt ist, sondern bereits viele Branchen vom Automobil über Sportgeräte bis hin zum Konsumerprodukt und das Bauwesen erreicht hat.

Der Einsatz von Faserverbundkunststoffen bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Qualifiziertes Wissen zum Potential der Werkstoffe, den verschiedenen Herstellverfahren, der Auslegung von Bauteilen, der Integration in einen Serienprozess usw. ist entscheidend für den erfolgreichen Einsatz.

Mehrjährige Erfahrung und der tägliche Umgang mit faserverstärkten Kunststoffen macht uns zu Experten in diesem Thema. Dieses Wissen geben wir gerne an unsere Kunden weiter, mit dem Anspruch, die Faserverbundtechnologie nachhaltig in der Industrie zu stärken.

Für detaillierte Informationen bzw. Buchung von Seminarterminen vor Ort kontaktieren Sie uns:

info@forward-engineering.com

 


 

GRUNDLAGENSCHULUNG FVK

Lernziele:
Diese Schulung vermittelt Ihnen die Grundlagen zum Thema Faserverbundkunststoffe. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Materialien,
Herstellverfahren und Besonderheiten von FVKs. Des Weiteren werden die Themen Bearbeitung, Fügen und Recyceln von FVK angesprochen.
Erlernen Sie außerdem die Grundlagen zur Entwicklung eines Faserverbundbauteils.

Das Seminar richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure und Techniker.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Inhalt:
Motivation für die Verwendung von Faserverbundkunststoffen
Die wichtigsten Faserarten und textilen Halbzeuge
Matrixsysteme
Das Faser-Matrix-Verbundsystem
Grundlagen zur Mechanik der Faserverbundwerkstoffe
Vor- und Nachteile im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktionswerkstoffen
Wesentliche Herstellverfahren von Faserverbundbauteilen
Endbearbeitung
Fügetechnik
Versagen von FVK-Bauteilen
Recycling
Arbeitssicherheit: Besonderheiten beim Arbeiten mit FVK
Exemplarischer Entwicklungsprozess für ein ausgewähltes Faserverbundbauteil

Diese Schulung bieten wir in Kooperation mit dem Haus der Technik zu vorgegebenen Terminen an.

ZUR VERANSTALTUNG

 


FVK IM AUTOMOBILBAU

Diese Schulung bringt Sie auf den aktuellen Stand zur Verwendung von faserverstärkten Kunststoffen im Automobilbau. Eine ganzheitliche Betrachtung vermittelt Ihnen den nötigen Überblick, gibt aber auch detaillierte Einblicke in die Herausforderungen und Folgen des FVK‑Einsatzes. Gleichzeitig werden Ihnen Lösungsansätze zur Erreichung typischer Automobilanforderungen vorgestellt.

Anhand eines realen Bauteilszenarios wird Ihnen der methodische Entwicklungsprozess für Faserverbundstrukturen aus Sicht
eines führenden Technologie- und Entwicklungsunternehmens nähergebracht.

Das Seminar richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure und Techniker im Automobilbau.
Grundlegende Kenntnisse über FVK und Fahrzeugbau werden vorausgesetzt.

Inhalt:
Motivation zum Einsatz von FVK im Automobilbau
Stand der Technik an ausgewählten Beispielen
Materialeigenschaften, Leichtbaupotential und Werkstoffvergleich
Herausforderungen beim Einsatz von FVK am Beispiel der Prozesskette Karosserie
Lösungsansätze im Umgang mit FVKs bezüglich Fügetechnologien, NVH / Akustik, Oberflächenqualität, Lebensdauer und Alterung, Crash, Schäden und Reparatur, Recycling
Werkstoffgerechte Bauweisen von der Differentialbauweise bis zur Hybridbauweise
Herstellverfahren in der Großserie wie RTM, Nasspressen und PCM, Fließpressen: SMC und LFT, Wickeln, Pultrusion und Spritzgießen für Strukturanwendungen
Ganzheitliche Kostenbetrachtung
Qualitätssicherung in der Serienfertigung
Auswirkungen auf den Rohbau
Grundlagen zur Auslegung und Simulation
Struktursimulation inklusive Crash
Einsatzpotentiale im Gesamtfahrzeug an ausgewählten Komponenten und Beispielen
Methodische Produktentwicklung für Leichtbaustrukturen am Anwendungsbeispiel Dachmodul

 


FIBERSIM TRAINING

Lernziele:
Fibersim ist eine umfassende Software, die den gesamten Entwicklungsprozess von Faserverbundwerkstoffen
berücksichtigt – von der Konzeption, Laminatdefinition und dem Lagenaufbau über die Simulation und Dokumentation
bis hin zur Fertigung. Im anwenderorientierten FiberSim Training werden Kenntnisse für Vorauslegung, Detaillierung
und Fertigung von Faserverbundbauteilen im Hinblick auf Fertigungsbedingungen vermittelt. Dabei steht der
Umgang mit der Software im Vordergrund. Das mehrtägige Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwicklungs-Ingenieure.

Kursvoraussetzungen:
CATIA V5 Grundkenntnisse insbesondere GSD | Siemens NX | Grundlagen FVK

Programmschwerpunkte:
Introduction to Ply Based-Design:
Definition von Laminaten und Auswahl der geeignetsten Lagenaufbauverfahren,
einschließlich lagenbasierter, zonenbasierter Entwürfe

Producibility:
Simulation der Herstellbarkeit von Teilen auf Basis des Materials und des Fertigungsprozesses
Introduction to Multi Ply-Design:
Automatische Erstellung von Lagengeometrien durch Definition der Lagenübergänge
mit schrittweisen, gestuften und versetzten Profilen

Documentation:
Prüfung und Weitergabe von Entwicklungsanforderungen durch die automatisierte Erzeugung von
Entwicklungsdokumentationen (z.B. Microsoft Excel-Tabellen)

Manufacturing Features:
Automatische Erstellung der Fertigungsdokumentation für Werkstattanweisungen
Automatische Erzeugung von Fertigungsdaten – z. B. von Flat Patterns und Daten für automatisierte Zuschneidemaschinen,
Laserprojektionssysteme, Faser- und Band-Legemaschinen – und unternehmensweiter Austausch mit nachgelagerten Stellen


Academy

LOOK FORWARD